FEM-Berechnung im CAD-Umfeld

Trekbike_Simulation_WebMit der Finiten Element Methode lassen sich Bauteile schon im Entwurfsstadium hinsichtlich Kriterien wie Festigkeit, Eigenfrequenzen oder Lebensdauer analysieren.

Die enge Anbindung an das CAD erspart viel Modellierungsarbeit: Das CAD-Modell ist Grundlage für das Berechnungsmodell. Bei Änderungen in der Konstruktion können ohne viel Aufwand neue Berechnungen durchgeführt und die Auswirkung der Änderung überprüft werden.

Die Festigkeit der Konstruktion kann konstruktionsbegleitend überprüft werden, die Steifigkeit erhöht und das Gewicht insbesondere von bewegten Teilen reduziert werden.

Auftragsberechnungen

Wir bieten die folgenden Berechnungsarten an:

  • Linear statische Untersuchungen von Einzelteilen und Baugruppen mit flexiblen Kontakten zur Berechnung von Kraftfluss, Spannungen und Verschiebungen. Die Bewertung der Ergebnisse erfolgt auf Basis der einschlägigen Richtlinien (FKM-Richtlinie, DIN18800, etc.)
  • Nichtlineare Berechnungen für nichtlineares Material, nichtlineare Belastungen und große Verschiebungen
  • Untersuchungen zum Einfluss von Temperaturänderungen auf Bauteile und Baugruppen
  • Erstellung von statischen und transienten Wärmestudien zur Ermittlung von Wärmefluss und Temperaturen
  • Ermittlung der Eigenfrequenzen und Schwingungsformen bei unterschiedlichen Konstruktionsausprägungen, Vorspannungen und Einspannungen
  • Resonanzverhalten bei angeregten Schwingungen und stoßhaften Belastungen
  • Knicken und Beulen von druckbelasteten Körpern
  • Fallprüfungen für Einzelteile und Baugruppen

Berechnungsprogramme

Die folgenden Programme kommen für die Berechnungen in Einsatz:

  • SOLIDWORKS Office Premium
  • SOLIDWORKS Simulation Professional
  • SOLIDWORKS Simulation Premium

Sprechen Sie uns an - gern beraten wir Sie zu Ihrer individuellen Fragestellung!